Das Bewertungsportal Jameda darf das Profil eines Arztes bei einem begründeten Verdacht von „gekauften positiven Bewertungen“ mit einem Warnhinweis kennzeichnen, so das OLG Frankfurt a.M.



Das Ärztebewertungsportal Jameda darf bei einem begründeten Verdacht von „gekauften Bewertungen“ das Arztprofil mit einem Warnhinweis kennzeichnen. Dies...
Du hast keine ausreichenden Rechte, um den gesamten Inhalt dieses Artikels betrachten zu können. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.